Das Magazin


Zum Artikel: Wohnung kaufen in Berlin Spandau 25. Juli 2013

Wohnung kaufen in Berlin Spandau

Magazin: Immobilienstandort
Silke Probst

Wer an Berlin denkt, hat meist das Bild der pulsierenden, schillernden und hektischen Metropole vor Augen. Aber Berlin kann auch anders. Zum Beispiel im Bezirk Berlin Spandau im Westen der Millionenstadt. Die Bundeshauptstadt ist in zwölf Bezirke gegliedert, Berlin Spandau ist der fünfte Bezirk. Dieser wiederum ist in neun Ortsteile aufgeteilt, von denen die meisten Wassernähe und ausgesprochen malerische Fleckchen aufweisen. Schon allein aus diesem Grund ist das Leben im Bezirk Berlin Spandau deutlich entspannter, die Lebensqualität höher. Das Kultur- und Freizeitangebot ist breit gefächert, vor allem der Ortsteil Spandau stellt den kulturellen Mittelpunkt des Bezirks dar. Im gesamten Bezirk Spandau liegt wie überall in der Hauptstadt eine ausgezeichnete Verkehrsanbindung vor und man kann schnell und bequem die City erreichen. Trotz der Idylle ist der Bezirk aufgrund der Ansiedlung zahlreicher Industrie- und Versorgungsbetriebe einer der wichtigsten Wirtschaftsstandorte Berlins.

Für den Kapitalanleger, der eine Eigentumswohnung zur Miete anbieten und damit eine sichere Anlagemöglichkeit nutzen möchte, ist Berlin Spandau besonders interessant. Wer zum Zwecke der Vermietung hier eine Wohnung kaufen möchte, sollte sein Augenmerk vor allem auf größere Wohnungen legen, die gerne von jungen Familien genutzt werden. Im Hinblick auf Fluktuation und den von Anlegern gefürchteten Leerstand ist das Vermieten an junge Familien zu befürworten, denn es ist zu erwarten, dass diese sich vermehrt für ein langfristiges Mietverhältnis interessieren. Aber auch kleinere Einheiten, die an Senioren oder die in Spandau arbeitende Bevölkerung vermietet werden kann haben ihren Charme.

In einer Gegend mit einer ausgezeichneten Infrastruktur, wie man sie in Berlin Spandau vorfindet, ist ein Leerstand von Wohnungen nur in minimalem Ausmaß zu erwarten.

Die Ortsteile Berlin Spandaus gehören im Allgemeinen nicht zu den Top-Lagen in Berlin, weisen jedoch einen lebhaften Immobilienmarkt auf. Gute Wohnlagen findet man im Falkenhagener Feld vor, auch Kladow und Gatow gehören zu den bevorzugten Ortsteilen, wobei die Immobilien in Wassernähe, beispielsweise am Kladower Damm direkt an der Havel, durchaus im hochpreisigen Segment gehandelt werden. Wer in Berlin Spandau eine Wohnung kaufen möchte, um sie als Eigentumswohnung zur Miete zu offerieren, muss für einen Neubau in mittlerer bis guter Lage mit Quadratmeterpreisen von zwischen 2900 und 4800 Euro rechnen, Altbauten sind etwas günstiger, Top-Lagen dagegen deutlich teurer. Zu beachten sind beim Immobilienerwerb zu Anlagezwecken in jedem Fall die attraktiven steuerlichen Vergünstigungen.



Das könnte Sie auch interessieren

Beiträge laden