Das Magazin


Zum Artikel: Nebenberuflich engagieren in einem Immobilienvertrieb… 10.10.2016

Nebenberuflich engagieren in einem Immobilienvertrieb…

Magazin: Karriere
Stefan Schreiber

… ,das hat sein Für und Wider.

Auf der einen Seite sprechen einige Punkte für einen zweitberuflichen Einstieg in einen Immobilienvertrieb. Ein neuer Mitarbeiter lernt ohne finanzielles Risiko, ohne seinen Hauptberuf oder sein Studium an den Nagel hängen zu müssen, etwas Neues kennen. Meist ist man Konsument, auf diese Weise erfasst man die andere Seite des Tisches. Man erlernt Know-How in einem der interessantesten Wirtschaftssegmente, die es weltweit gibt.

Auf der anderen Seite bringt eine nebenberufliche Einstellung auch Verpflichtungen mit sich. Nicht anderen gegenüber, sondern sich selbst. So sind bisher freie Stunden in seinen Nebenberuf zu investieren. Man muss ein Interesse in sich wecken und bereit sein, an sich als Person und vor allem an seinen Fähigkeiten zu arbeiten. Neues Land betreten ist nun mal nicht Jedermanns Sache, mal einen Rückschlag in Kauf zu nehmen, schon lange nicht.

Die Immobilienbranche war, ist und wird immer lukrativ sein.

Inzwischen entdecken mehr und mehr Studenten den Immobilienvertrieb, um einen interessanteren und lukrativeren Job als den klassischen Studentenjob ausüben zu können. Aber auch bestehende Unternehmer sind interessiert, sich als Architekt, als Arzt, als Mediendesigner, als Verkäufer und so weiter ein zweites, unternehmerisches Standbein auf zu bauen.

Darüber hinaus sind es viele aktive Akteure der Finanzdienstleistungsbranche, bestehende Versicherungsmakler, Versicherungsagenturen, Mitarbeiter aus einem Strukturvertrieb und Investmentbanker, die den Verkauf von Immobilien als Kapitalanlage mit abdecken möchten.

Neben dem entsprechenden Zusatzverdienst ist das vordergründige Hauptmotiv, bestehenden Kunden neben den klassischen Altersvorsorgeprodukten eine inflationsgeschützte Mieteinnahme anbieten zu können.

Ihnen allen liegt ein Thema am Herzen: Qualität.

Die Wohnungen, die Kunden durch ihre Empfehlung erwerben, MÜSSEN qualitativ hochwertig, in einem interessanten Preis-Leistungsverhältnis stehen und im Optimalfall für den Kunden ohne Stress und Risiko zu erwerben und in das bestehende Lebenskonzept zu integrieren sein.

Hier bietet das Team von SystemImmo.de ein sehr interessantes Konzept an, welches es sich lohnt, näher zu betrachten.

Wie immer in dieser Branche wird auch in diesem Artikel von „der Mitarbeiter“, „er“ und „ihm“ gesprochen, dabei sind es gerade Frauen, die ganz aktuell in diese interessante Branche einsteigen.

Ein Dach über dem Kopf gehört wie das Essen zu den Grundbedürfnissen der Menschen.

In einer Branche, die sich neben dem Dach auch noch in den anderen volkswirtschaftlichen Großthemen wie Altersvorsorge, den Trend zum Zweitberuf und dem Schaffen von geeignetem Wohnraum engagiert existiert tatsächlich noch ein großer Bedarf, der gestillt werden möchte.



Das könnte Sie auch interessieren

Beiträge laden