Immobilien Boom oder Doom? Lohnt es sich noch, eine Immobilie als Kapitalanlage zu kaufen?

Immobilien Boom oder Doom? Lohnt es sich noch, eine Immobilie als Kapitalanlage zu kaufen?

Immobilien Boom oder Doom? Lohnt es sich noch, eine Immobilie als Kapitalanlage zu kaufen?

In einer Zeit, in der Wohnraum knapp und Immobilienpreise hoch sind. Lohnt es sich da überhaupt noch, Immobilien als Kapitalanlage zu kaufen?

Die Idee ist einfach. Ich kaufe eine Immobilie, vermiete diese und tilge dann mit den Mieteinnahmen und ggf. etwas Eigenkapital den Kredit. Monat für Monat schaffe ich so einen nachhaltigen Wert. Das Zusammenspiel von Mieteinnahmen und Wertsteigerung ist für viele Anleger ein charmantes Investment.

Und dann platzt die Immobilienblase und dein Geld ist weg! Sagt dein/e Kollege/in zu dir, als du ihm von der Idee erzählst. Schlechtes Gefühl im Bauch macht sich breit. Du wolltest einfach was für deine Altersvorsorge tun bzw. dein Geld nicht einfach auf dem Konto liegen lassen. Es arbeiten lassen. Was für deine Zukunft tun.

Mit dem SystemImmo-Konzept haben wir ein System entwickelt, das über alle Stolpersteine des Immobilienkaufs Brücken baut. Die Themen Objektsuche, Finanzierung, Vermietung, Mieterverwaltung, Objektbetreuung, Renovierung und Verkauf sind mit dem SystemImmo-Konzept abgedeckt und ebnen dir den Weg zur erfolgreichen Anlage.

Vermiete Eigentumswohnung als Altersvorsorge - lohnt sich das?

Doom oder Boom

Seien wir mal ehrlich. Eine Immobilie zu kaufen ist auf den ersten Blick erst mal eines: eine große Investition. Doch wie bei jeder größeren Ausgabe gibt es verschiedene Blickwinkel, von denen man die Investition betrachten kann.

Vieles hängt davon ab, in welchem Zustand dein Wunschobjekt ist und wo es platziert ist. Eine Immobilie lässt sich ja schlecht wie andere Werte einfach versetzen. Daher ist die Lage ein entscheidender Faktor bei deiner Investition.

Wir bieten unseren SystemImmo Kunden ausschließlich Wohneinheiten in Lagen mit hoher Bevölkerungsdichte an. Die besten Erfahrungen machten wir mit unseren Objekten im Rhein-Ruhr-Gebiet - zwei bis drei Zimmer Wohnungen sind hier sehr beliebt!

Doom oder Boom

Objekt, Lage, Finanzierung, Eigenkapital und natürlich etwas Erfahrung sind die Faktoren, die erfolgsentscheidend bei deiner Investition sind.

Doch wie sehen das denn Andere? Aus einer Umfrage der Statista (https://de.statista.com/statistik/daten/studie/13314/umfrage/aktuell-genutzte-geldanlagen-der-deutschen/) aus dem Frühjahr 2021 geht hervor, dass 26 % der Befragten Immobilien als Möglichkeit zur Geldanlage nutzen. 28 % nutzen den klassischen Bausparvertrag und 47 % der Befragten lassen ihr Geld einfach auf dem Girokonto liegen.

Fast die Hälfte der befragten Anleger lässt ihr Geld einfach auf dem Konto liegen! Das Schlechteste, was man gegen die Inflation tun kann. Geld sparen ist schön und gut. Aber dann mit dem angesparten Kapital nichts zu tun ist unzureichend, wenn man sich ein Vermögen aufbauen will.

Im August 2021 lag die Inflationsrate gemäß des Verbraucherpreisindex bei 3,9 %. Das heißt, dass Geld was auf der Bank liegt, schrumpft jedes Jahr. Der letzte Höchststand der Inflation war 1993 und lag bei 4,3 %! Wir nähern uns also einer neuen Hochstandsmarke. (https://www.destatis.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/2021/09/PD21_423_611.html)

Viele Anleger möchten sich eine Immobilie als Kapitalanlage kaufen, um für das Alter vorzusorgen. Eine gute Idee, denn der Renten-Experte Martin Werding sagt:

Doom oder Boom

"Von der gesetzlichen Rente allein lässt sich der Lebensstandard im Alter nicht halten." (https://www.spiegel.de/panorama/altersvorsorge-bekommen-millennials-spaeter-keine-rente-mehr-a-f0793f33-8b88-4b98-874a-32843c5f8d52)

Nach Werdings Analyse wird der Rentenbeitragssatz im Jahr 2050 bei knapp unter 25 % liegen. Das Rentenniveau liegt dann bei 43 %, netto vor Steuern. Das heißt, dass man 25 % seines Arbeitslohnes in die Rentenkasse einzahlen müsste, wobei die Hälfte vom Arbeitgeber übernommen wird, damit man nach den Berechnungen der Deutschen Rentenversicherung eine Standardrente von 1441 € erhält.

Das ca. 1500 € zum Leben im Jahr 2050 nicht ausreichen werden, ist abzusehen. Wie hoch wird die Inflationsrate dann sein? Spätestens nach diesem Statement muss jedem klar sein, dass er was für seine Altersvorsorge tun muss.

Eine Immobilie ist daher eine perfekte Ergänzung zur gesetzlichen Rente und schafft zusätzliches Einkommen.

Doom oder Boom

Eigentumswohnung kaufen - Finanzierung

So schön und sicher das mit der Immobilie klingt. Sie muss, wenn gefunden, doch erst einmal gekauft werden. Je mehr Eigenkapital du einbringst, desto weniger muss man sich von der Bank leihen. Das wirkt sich positiv auf die Rendite der Immobilie aus.

Aus Tausenden Finanzierungsangeboten das Richtige finden? Gar nicht so einfach. Welcher Zeitraum? Wie viel? Brauche ich noch etwas extra für die Renovierung? Was muss ich an Eigenkapital einbringen? Fragen über Fragen ... Auch hier helfen wir mit unserem SystemImmo-Finanzierungskonzept weiter und finden für dich und dein Objekt eine passende Finanzierung.

Wer das erste Mal eine Wohnung kauft, informiert sich natürlich ausführlich. Aber es ist eben so, mit wenig Erfahrung kommt auch die Angst, das falsche Objekt zu kaufen. Genau dafür gibt es in unserem Team Immobilienexperten und entsprechende Gutachter. Diese Personen sind zertifiziert, entsprechende Gutachten mit Wertermittlungen zu erstellen. Sodass du sichergehen kannst, dass dein Wunschobjekt auch den verlangten Preis wert ist.

Passen Objekt, Lage und Preis gibt es von uns grünes Licht und wir machen die Immobilie zur SystemImmo. Eine geprüfte Immobilie mit Konzept. 5 Schutzschilder schützen unsere Kunden vor den möglichen Risiken. Optimal abgesichert.

Nachhaltig Werte schaffen: Mieteinnahmen

Das spannende an der Immobilie ist, dass Sie nicht nur eine Investition ist, die Geld kostet, sondern auch nachhaltig Geld einbringt. Ist die Immobilie gekauft, sollte Sie vermietet werden. Das bringt regelmäßige Mieteinnahmen mit sich.

Manchmal wird eine Wohnung schon vermietet verkauft - in diesem Fall läuft der Vertrag einfach weiter und du kannst sofort Mieteinnahmen generieren. Perfekt!

Steht die Wohnung leer oder steht ein Mieterwechsel an, wäre das ein guter Zeitpunkt für Renovierung, denn sie erhöht den Wert der Eigentumswohnung. Eine anschließende Vermietung kann zu einem höheren Mietzins erfolgen. Dazu kommt, dass frisch renovierte Wohnungen bei Mietern sehr beliebt sind!

Auch hier unterstützt das SystemImmo-Konzept seine Anleger mit einem entsprechenden Renovierungssystem und guten Kontakten zu Handwerksunternehmen vor Ort.

Doom oder Boom

Was tun bei Mietausfall?

Mietausfall, Krankheit, Umzug, Arbeit - das Leben spielt nicht immer mit. Genau dafür lohnt es sich, das langfristige Mietverwaltungssystem des SystemImmo-Konzepts in Anspruch zu nehmen. Unsere Mietverwaltung vereinfacht dem Immobilienkäufer den persönlichen Verwaltungsaufwand erheblich. Die Mietverwaltung kümmert sich um alle Anliegen der Mieter.

Einer der größten Sorgen junger Vermieter ist der Mietausfall. Was macht man, wenn der Mieter nicht zahlt? Wie gefährlich können Mietnomaden werden? Kann ich dann noch meinen Kredit tilgen?

Unser langfristiges Mietverwaltungssystem kümmert sich um alle Mieterangelegenheiten und das SystemImmo-Mietpoolsystem garantiert regelmäßige Mieteinnahmen - auch bei Mieterwechsel, Leerstand oder Renovierung! Die „Vermietergemeinschaft“ minimiert das Vermietungsrisiko für den Einzelnen und sichert kontinuierliche Mietzahlungen.

Gewinn mitnehmen: Immobilienverkauf

Nach 10 Jahren kannst du dann deine Immobilie mit Gewinn steuerfrei verkaufen!

Doch ist das wirklich so? Steigen die Immobilienpreise wirklich immer? Oder ist das nur Gerede am Stammtisch am Wochenende?

Doom oder Boom

Zum Glück! - gehen die statistischen Aufzeichnungen der Immobilienpreise bis 1975 zurück. Kreditvergleich.net hat ausführlich darüber berichtet, wie sich die Preise in den letzten vier Jahrzehnten entwickelt haben. Da gibt es eigentlich nur eine Richtung die man auf der Statistik beobachten kann - rechts nach oben.

Seit 1975 steigen die Immobilienpreise Jahr für Jahr - und das nicht nur in Deutschland, sondern weltweit! So lag der weltweite Realindex für Immobilienpreise im März 1975 bei 69,69 - ist aber heute schon bei 114,58.

Auch Empirica, das unabhängigen Forschungs- und Beratungsinstitut, bestätigt, dass die Immobilienpreise seit 2009 Jahr für Jahr steigen.

Das bedeutet für jeden Immobilienbesitzer Wertzuwachs. Nach dem Betrachtungszeitraum von 10 Jahren kann sich der Investor entscheiden: a) Immobilie verkaufen und den daraus resultierenden Gewinn steuerfrei mitnehmen oder b) die Immobilie weiter vermieten. Wie die Entscheidung ausfällt, kommt natürlich ganz auf den Investor an.

Egal was kommt, das SystemImmo Team ist auch dann weiterhin für euch da. Der HNG Maklerservice kümmert sich um den Verkauf der Immobilie - oder der Investor bleibt einfach beim gewohnten SystemImmo-Service und muss sich über Mieter, Miete und Co. keine Sorgen machen.

Doom oder Boom

Immobilie als Kapitalanlage? Lohnt sich!

Wenn man das Thema richtig angeht, ein gutes Objekt findet mögliche Probleme, die richtig Geld kosten können gleich durch starke Partner minimiert und ein gutes Finanzierungsangebot in der Hand hat, dann ist die Immobilie als Kapitalanlage oder Altersorge in unseren Augen ein Must-have für das Anlageportfolio jedes Sparers.

Eine durch Mieteinnahmen finanzierte Eigentumswohnung schafft nachhaltig Werte - inflationsgeschützt und zum Anfassen. Das SystemImmo-Konzept unterstützt Anleger nachhaltig und bestmöglich.

Immobilien Boom oder Doom? Lohnt es sich noch, eine Immobilie als Kapitalanlage zu kaufen?

06.11.2021

Interessante Artikel, Themen und Links als Erster erhalten.

Kostenfrei und unverbindlich.

Gemeinsam echte Werte schaffen.

Logo SystemImmo und HNG AG

HNG Verwaltungs AG
Frankfurter Strasse 10 & 12
65189 Wiesbaden

Facebook Youtube Instagram Linkedin Linkedin
Christian Dannat

Ihr Ansprechpartner:

HNG Verwaltungs AG

Christian Dannat
Tel +49 (0) 172 40 26 343

Interessante Artikel, Themen und Links
als Erster erhalten.

Kostenfrei und unverbindlich.

Newsletter anmelden