Das Magazin


Zum Artikel: Der richtige Standort für eine Eigentumswohnung 10. Juli 2013

Der richtige Standort für eine Eigentumswohnung

Magazin: Immobilien zur Kapitalanlage
Stefan Schreiber

Eine Wohnung zu kaufen ist eine Option für jeden, der sein Vermögen sicher anlegen möchte. Schließlich sind dauerhafte Mieteinnahmen eine gesicherte Einkommensquelle im Alter und auch für die nächsten Generationen. Der Entschluss zur eigenen Immobilie ist schnell gefasst, jedoch ist bei den weiteren Entscheidungen Vorsicht geboten. Wichtig ist, keinen X-beliebigen Standort für eine Eigentumswohnung zu wählen, denn so kann der Schuss leicht nach hinten losgehen. Die Wohnung kann noch so schön gelegen und modern sein. Stadtteile, die heute noch „hip“ sind, können morgen schon wieder „out“ sein. Verschiedene, sich ständig ändernde Faktoren, wie unansehnliche Bauten oder Lärm, können den Beliebtheitsgrad eines Stadtteils stark beeinflussen und somit die Mieteinnahmen verringern. Es kann so weit gehen, dass eines Tages keiner mehr bereit ist, überhaupt eine Wohnung in dieser Gegend zu mieten. Den optimalen Standort für eine Eigentumswohnung zu finden, ist gar nicht so einfach.

Außerdem muss man sich vor Verkäufern in Acht nehmen, die versuchen, einem sogenannte „Schrottimmobilien“ anzudrehen. Diese Immobilien sind meist nur oberflächlich saniert und bergen mehr Kosten, als man durch die Miete einnehmen kann. Ob es nun der falsche Standort ist oder die falsche Wohnung, das Risiko ist hoch, dass der Eigentümer auf seinen Kosten sitzen bleibt, oder noch schlimmer: In Schulden versinkt.

Doch wie entgeht man dieser Problematik?

Eine Systemimmobilie macht es möglich. Die Entscheidung, welche Wohngegenden sich am besten für eine Eigentumswohnung eignen, wird einem abgenommen. Systemimmobilien werden nur in Gegenden angeboten, die im Voraus gründlich auf ihre Beständigkeit geprüft wurden. In diesen Gegenden ist es sehr wahrscheinlich, dass ihr Beliebtheitsgrad in Zukunft sogar noch ansteigen wird. Falls sich trotzdem einmal keine Mieter finden sollten, macht der Eigentümer hier keinen Verlust, da die Kosten aus dem Mietpool gezahlt werden. Dieser Mietpool fängt einen auf, falls durch Verzögerungen mal keine Miete eingenommen werden kann. Wer also in Betracht zieht, eine Wohnung zu kaufen, ist hier in sicheren Händen.



Das könnte Sie auch interessieren

Beiträge laden