Das Trendbarometer schlägt positiv aus

Das Trendbarometer schlägt positiv aus

Das Trendbarometer schlägt positiv aus

Auch 2014 scheint kein Ende für den Immobilienboom Deutschlands in Sicht. Der Immobilienmarkt wächst und bleibt stabil, nicht zuletzt dank der weiterhin steigenden Mietpreise. Dabei gibt es ganz eindeutig zwei Seiten: für alle, die sich für den Eigentumskauf entscheiden oder entschieden haben, ist dies von Vorteil, und alle anderen, d.h. Mieter oder Wohnungssuchende leiden unter hohen Preisen, Marktknappheit und Konkurrenz. Zu welcher Seite gehören Sie?
Das Kölner Institut der deutschen Wirtschaft stellt fest: bis 2030 werden rund 36000 Wohnungen jährlich benötigt, die Neubaurate kommt diesem Phänomen allerdings schon seit Jahren nicht mehr hinterher. So wird eine Wohnung zu „Mangelware“ und die Mietpreise steigen in die Höhe. Eine interessante Entwicklung, wenn man bedenkt, dass das Wohnen zu den Grundbedürfnissen eines Menschen gehört. Wohnungen werden grundsätzlich gefragt sein; und gerade in der heutigen Zeit, in der junge Erwachsene das Elternhaus stets früher verlassen, steigt der Bedarf. In den Top-Gebieten wie Frankfurt, Hamburg, Köln, Berlin, München und Düsseldorf d.h. in wirtschaftlichen Hochgebieten, die sowohl über gute Arbeitsmarktbedingungen als auch ansehnliche Universitäten verfügen, ist die Zahl der Wohnungen viel zu klein.
In Betracht der Situation scheint der Kauf einer Immobilie, um diese dann zur Vermietung anzubieten, eine äußerst lukrative Anlagemöglichkeit. So wird aus der aktuellen Marktlage profitiert und gleichzeitig die Frage nach einer sicheren Geldanlage geklärt. Anders gesprochen ist dies die Bestätigung für den Gewinn, den eine SystemImmobilie verspricht. Denn gerade in den oben genannten Gegenden hat auch die SystemImmo Wohnungen. Eine Kapitalanlage ist also momentan doppelt sicher: zum Einen bestätigt das Institut für Wirtschaft den guten Zeitpunkt für solch eine Investition, und zum Anderen überzeugt die SystemImmo durch beste Lage und ein ausgeklügeltes Sicherheitspaket, das das Risiko der Vermietung und nahezu alle aufkommenden Pflichten minimiert:

  • Übernahme von Renovierungs- und kleinere Reparaturarbeiten
  • Sicherung der langfristigen Betreuung des Eigentums sowie der Mietverwaltung
  • Zahlungslücken schließt ein Mietpool aus, d.h. sofern es z.B. aufgrund eines Mieterwechsels dazu kommt, ist der Kapitalanleger nicht betroffen
  • Übernahme der Neuvermietung bei Mieterwechsel

Könnte das Trendbarometer noch besser ausschlagen?

Das Trendbarometer schlägt positiv aus

Februar 2020
Evelyn Schneider

Interessante Artikel, Themen und Links als Erster erhalten.

Kostenfrei und unverbindlich.

Gemeinsam echte Werte schaffen.

Logo SystemImmo und HNG AG

HNG Verwaltungs AG
Frankfurter Strasse 10 & 12
65189 Wiesbaden

Facebook
Youtube
Interessante Artikel, Themen und Links
als Erster erhalten.

Kostenfrei und unverbindlich.

Newsletter anmelden