Das Magazin


Zum Artikel: Arbeiten in Frankfurt - Leben in Hanau 14.07.2016

Arbeiten in Frankfurt - Leben in Hanau

Magazin: Immobilienstandort
Steven Schmidt

Frankfurt ist einer der attraktivsten Standorte in Deutschland. Finanzplatz, Messestandort, der Airport Frankfurt, kulturelles Zentrum und Mittelpunkt für viele Menschen, die dort ihre Arbeit gefunden haben.

Aber ist Frankfurt auch ein attraktiver Wohnort? Zweifellos! Allerdings entwickelt sich Frankfurt zu einem immer teureren Pflaster. Die Mieten in Frankfurt steigen und steigen und damit selbstverständlich auch die Immobilien- und Grundstückspreise. Nicht jeder kann es sich dauerhaft leisten, in Frankfurt zu wohnen.

Deshalb zieht es immer mehr Menschen in die Umgebung von Frankfurt. Speziell der Osten Frankfurts wird als Wohnlage immer attraktiver, denn dort sind die Mieten und Grundstückspreise noch in erschwinglichen Höhen. Speziell Hanau erlebt gerade einen großen Aufschwung. Viele Menschen entdecken Hanau als interessanten und attraktiven Wohnort mit einer guten Verkehrsanbindung an Frankfurt und einer ausgezeichneten Infrastruktur. Darüber hinaus hat Hanau einiges mehr zu bieten. In der Innenstadt findet sich ein Einkaufszentrum mit ca. 22.500 m² Einzelhandelsfläche, eine Stadtbibliothek und der Marktplatz

In Hanau sind weltweit führende Unternehmen aus der Technologiebranche wie Heraeus, Umicore oder Vacuumschmelze und die Dunlop-Reifenwerke beheimatet. Bundesweit war Hanau in den 1980er Jahren als Standort der Nuklearindustrie und eines mittlerweile geschlossenen Brennelementewerks in die Schlagzeilen geraten. Auf dem ehemaligen Gelände der RWE Nukem ist ein Technopark unter der Schirmherrschaft von Siemens entstanden.

Die Bevölkerungsentwicklung in Hanau legt Zeugnis dafür ab, dass sich Hanau als Wohnstandort sehr positiv entwickelt. 2004 hatten 88.487 Menschen ihren Hauptwohnsitz in Hanau. 2014 waren es schon 90.934 Menschen.

Für Immobilienbesitzer in Hanau bedeutet dies eine stetig steigende Nachfrage nach Mietwohnraum. Die Mietpreisentwicklung in Hanau ist positiv, es gibt quasi keinen Leerstand, da mehr Wohnraum nachgefragt wird, als vorhanden ist.

Der Finanzplatz Frankfurt am Main nimmt eine immer größere Bedeutung ein. Die Europäische Zentralbank (EZB) steigt in ihrer Bedeutung. Tausende Arbeitnehmer mit großen- allerdings auch mittleren Einkommen suchen Wohnungen, meist zur Miete. Auch hier heisst es: Arbeiten in Frankfurt, Wohnen in Hanau. Denn: Im Osten der EZB kommt nach dem Frankfurter Stadtteil Rechenheim auch schon direkt die Stadt Hanau.

Immobilien gehören heutzutage in jedes Portfolio eines Anlegers und Sparers. Neben attraktiven Steuervorteilen und der Sicherheit des Sachwertes stehen dem Immobilienbesitzer im Alter steigende Mieteinnahmen als Zuschuss zur Altersvorsorge zur Verfügung. Speziell die SystemImmobilie ist mit ihrem Sicherheitspaket eine ideale Ergänzung zur privaten Altersvorsorge. Gerade in Hanau ist noch viel Luft nach oben, was die Wertentwicklung von Immobilien betrifft. Alle Zeichen stehen auf grün, dass jetzt ein guter Zeitpunkt ist, sich dort mit einer vermieteten SystemImmobilie zu engagieren.



Das könnte Sie auch interessieren

Beiträge laden